Team für SystemEntwicklung

Reiner Bundschu & Christiane Lier

___________________________________

Suchtmittel im Betrieb

Alkohol und zunehmend auch andere Suchtmittel stellen in vielen Betrieben ein großes Problem dar. Sinkende Arbeitsleistung, Arbeitsfehler, Qualitätsmängel, Arbeitsunfälle, Fehlzeiten, Krankheit und Berufsunfähigkeit können Auswirkungen von Suchtmittelmissbrauch sein. Nach Aussagen der "Deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (DHS)" sind in den Unternehmen der Bundesrepublik ca. 5 % der Beschäftigten alkoholabhängig. Weitere 10 % gelten als alkoholgefährdet. Die Betroffenen brauchen qualifizierte Hilfe. Hier sind sowohl Vorgesetzte, Betriebs- und Personalräte als auch Kollegen und Kolleginnen gefordert.

Seminarinhalt

Grundlagen, Zahlen und Fakten zu den verschiedenen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamente und illegale Drogen)

Erkennen von Suchtmittelmissbrauch und Suchtmittelabhängigkeit

Formen und Verlauf der Suchterkrankung

Ursachen und Erklärungsansätze von Abhängigkeit und Sucht.

Systemische Betrachtungsweise (Zusammenspiel von persönlichen, betrieblichen und gesellschaftlichen Faktoren)

Umgang mit gefährdeten oder bereits abhängigen Menschen

Co-Abhängigkeit

Übungen zur Gesprächsführung mit Betroffenen

Möglichkeiten und Grenzen der Hilfestellungen im Betrieb

Beratungs- und Behandlungsangebote für Betroffene und deren Bezugspersonen

Suchtpräventive Maßnahmen im Betrieb

home